Mittwoch, 18. Oktober 2017
50 Jahre SVGR Dr.Pauli PDF Drucken E-Mail

 50 Jahre SV Großweismannsdorf Regelsbach

 

Grußwort der Schirmherrin


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Sports,
zum 50-jährigen Bestehen des SV Großweismannsdorf übersende ich Ihnen mei-
ne herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Für dieses herausragende Jubiläum
habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen. Ich bin davon überzeugt,
dass die rührigen Organisatoren diesen runden Geburtstag durch ein festliches
Programm zu einer runden Sache machen.
50 Jahre SV Großweismannsdorf - ein wirklich stolzes Jubiläum. Der Verein hat
damit manche Krise unserer Zeit überdauert. Gerade in der Zeit, in der sich Deutsch-
land nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges bis Ende der 50er Jahre im Wie-
deraufbau befand, konnte der Sport vielen Bürgerinnen und Bürgern in unserer
Nation neuen Mut und neue Hoffnung verleihen. Dazu trug der Fußball in ganz
besonderem Maße bei.
Im Falle von Großweismannsdorf waren es 39 Sportbegeisterte, die den Verein aus
der Taufe hoben. Eine Baracke diente anfangs als Umkleidekabine, auf einem Platz
an der Straße nach Sichersdorf wurde trainiert.
In all den Jahren haben sich die Zeiten und Verhältnisse enorm gewandelt. Auch
beim SV Großweismannsdorf haben insbesondere die Fußballer gute und schlech-
te Zeiten erlebt. Unverändert groß geblieben ist aber bis zum heutigen Tag die
Bedeutung der Sport- und Fußballvereine. Mein Dank gilt daher an dieser Stelle
den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern - auch denen des SV Großweismannsdorf.
Nur dank solch vorbildlicher Tätigkeit und durch diesen unermüdlichen Einsatz ist
ein intaktes Vereinsleben möglich. Von diesem großartigen Engagement profitieren
vor allem auch die Kinder und Jugendlichen, deren Förderung auf allen Ebenen
uns stets am Herzen liegen muss.
Allen Vereinsmitgliedern und natürlich auch allen Gästen wünsche ich bei dem si-
cherlich attraktiven Festprogramm gute Unterhaltung, den Mannschaften und Je-
dem einzelnen Aktiven des SV Großweismannsdorf für die Zukunft viel Erfolg!
Ihre
Dr. Gabriele Pauli
L a n d r ä t i n des Landkreises Fürth